HOME  > Show

TERMINE

Vortrag: Wandel durch Handel? Die schwierige Existenz chinesischer Händler in afrikanischen Gesellschaften

01. Jun. 2022, 18:30 Uhr

Ort: Historisches Kaufhaus | Münsterplatz 24, 79098 Freiburg

Von Dr. Karsten Giese (GIGA Institut für Asienstudien Hamburg)

Anlässlich der Konferenz "Afrika-Europa: Reziproke Perspektiven" der Universität Freiburg

Sie kommen in Massen, drängen mit unfairen Mitteln afrikanische Wettbewerber aus dem Markt, und ihre minderwertigen Waren bedeuten den Tod der afrikanischen Industrieproduktion. Was ist dran an diesen Vorwürfen, die seit mehr als zwanzig Jahren quer durch den afrikanischen Kontinent zu hören sind? Bilden chinesische Händler einen homogenen ethnischen Block, Teil einer neokolonialen Grand Strategy des chinesischen Staates? Oder sind sie nicht vielmehr der vielzitierte Haufen losen Sandes – äußerst heterogen, individuellen Gewinninteressen folgend und miteinander nur verbunden in oftmals geradezu ruinösem Wettbewerb?

Auf der Grundlage intensiver Feldforschung zeichnet der Vortrag ein realistisches und vielschichtiges Bild chinesischer Händler und ihrer wirtschaftlichen Aktivitäten in Afrika zwischen sozialer Marginalisierung und wirtschaftlichem (Miss-)Erfolg. Mit Blick auf ihre Entstehungsgeschichte werden einige weitverbreitete
Vorurteile dekonstruiert. Und anhand anschaulicher Beispiele aus Ghana und Senegal wird erläutert, wie die Präsenz chinesischer Händler zum Wandel in afrikanischen Gesellschaften in eher unerwarteten Kontexten beitragen kann – und wie stark Afrika auf sie selbst einwirkt.

Dr. Karsten Giese ist seit dem Jahr 2000 Senior Research Fellow am GIGA Institut für Asien-Studien in Hamburg. Zuvor war er zehn Jahre als Dolmetscher und Übersetzer für Chinesisch tätig. In seiner Forschung beschäftigt er sich mit vielfältigen Fragen des sozioökonomischen Wandels in chinesischen Gesellschaften sowie mit Mobilität und Migration. Von 2011 bis 2018 konzentrierte sich seine Arbeit
vor allem auf die Interaktion von Chinesen und Afrikanern in Westafrika und in Südostchina.

Teilnahme nur mit Anmeldung: info@ki-freiburg.de

Veranstalter: Konfuzius-Institut Freiburg, Colloquium politicum, China Forum Freiburg