HOME  > Show

TERMINE

Vortrag: Arbeiten im Zentrum für Phänomenologie in China - Eindrücke eines deutschen Philosophen

01. Feb. 2024, 18:00 Uhr

Ort: Universität Freiburg | KG I, Raum 1098

Dieser Vortrag greift die Frage nach der Resonanz und Rezeption Deutschlands in China zweifach auf. Zum einen arbeiten an der Zhejiang-Universität mit Liangkang NI ( 倪 梁康 ), Dachun YANG ( 杨大春 ) und Zhouxing SUN ( 孙周 兴 ) die wohl wichtigsten Vertreter der Phänomenologie in China. Ohne sich in philosophischen Detailfragen zu verlieren, will der Vortrag daher einerseits einen kursorischen Einblick geben, wie die mit Freiburg über Edmund Husserl und Martin Heidegger innig verbundene Phänomenologie in China rezipiert wird. Neben dieser akademischen Ebene soll die Rezeptionsfrage aber auch persönlicher beantwortet werden, indem einige Eindrücke geschildert werden sollen, wie es ist, als Deutscher nach China zu kommen, um dort an einer Universität zu arbeiten.

Christopher Gutland studierte Philosophie, Historische Anthropologie, Englische Philologie und Sinologie in Freiburg und Boston. 2016 wurde er in Freiburg zum Thema einer Phänomenologie des Denkens promoviert. Von 2017 bis 2020 arbeitete er als Research Fellow an der Sun Yat-sen Universität in Guangzhou, China. Seit 2021 ist er Associate Professor an der Zhejiang-Universität in Hangzhou, China. Seine Forschungsinteressen sind Phänomenologie, Erkenntnistheorie, Bewusstseinsforschung und Deutscher Idealismus.

Eintritt frei!
Teilnahme nur mit Anmeldung: info@ki-freiburg.de 

Aus der Reihe "Echo - Prägendes aus Deutschland in China". Mitveranstalter dieser Veranstaltung ist das China Forum Freiburg, Kooperationspartner sind das China Netzwerk Baden-Württemberg, das Colloqium politicum der Universität Freiburg & das Institut für Sinologie der Universität Freiburg.