HOME  > Show

TERMINE

Vortrag: Yan Lianke - Die vier Bücher

31. Okt. 2018, 18:00 Uhr

Ort: HS 1134, Kollegiengebäude I der Universität Freiburg | Platz der Universität 3

YAN Lianke (geb. 1958) gilt als derzeit aussichtsreichster chinesischer Kandidat für einen Literatur-Nobelpreis und als einer der kritischsten Stimmen der chinesischen Gegenwartsliteratur. Sein Roman Die vier Bücher (Sishu) von 2015 widmet sich einem nur unzureichend aufgearbeiteten Kapitel der jüngeren Vergangenheit: dem "Großen Sprung nach vorn" (1958-1962), der in eine der größten Katastrophen des 20. Jahrhunderts mündete. YAN Liankes Roman nähert sich diesem Thema mit einer einzigartigen Mischung aus mythisch-religiöser Überhöhung und grotesker, bitterböser Satire. Der Sinologe und Übersetzer Dr. Marc Hermann führt in das Werk YAN Liankes und vor allem in den Roman Die vier Bücher ein.

Dr. Marc Hermann absolvierte sein Studium der Germanistik und Philosophie in Kiel, bevor er als Student der Sinologie zunächst nach Shanghai und dann Bonn wechselte, wo er 2011 promovierte. Nach einigen Jahren als Redakteur zweier einschlägiger wissenschaftlicher Zietschriften (Orientierungen und minima sinica) ist Hermann seit 2017 als akademischer Rat an der Bonner Sinologie tätig. Zu seinen zahlreichen Übersetzungen aus dem Chinesischen gehören u.a. Werke von LIU Zhenyun, SU Tong und YAN Lianke.

Weitere Termine in der Reihe "China lesen": 15.11. LIU Cixin, Die Drei Sonnen; 21.11. Der Große Panda...; 18.01. Günter Eichs Suche nach Wirklichkeit in Ost und West; 21.02. Wander im alten China