HOME  >

NEWS


Rezensionswettbewerb zur chinesischen Science-Fiction


Kurzvorstellung des Wettbewerbs

Die chinesische Science-Fiction boomt! Von Liu Cixins weltweit gefeierter Trilogie Die drei Sonnen zu international ausgezeichneten Werken einer jüngeren Generation: Unerhörte atemberaubende Weltraumfantasien, apokalyptische Zukunftsvisionen, nuancenreiche Gesellschaftsparabeln kennzeichnen eine brisante neue Welle der Science-Fiction aus China, die durch die Übersetzungen auch Deutschland erreicht. Hier kommt eine vielfältige und tiefgreifende Auseinandersetzung mit der menschlichen Existenz im Zeitalter von Technik und Klimakrise zum Ausdruck, die in ihrer Originalität auch weltweit das Publikum in ihren Bann zieht. Das Konfuzius-Institut an der Universität Hamburg lädt interessierte Leserinnen und Leser zur Fortsetzung der Auseinandersetzung ein und schreibt den ersten Rezensionswettbewerb zur chinesischen Science-Fiction in Deutschland aus.

Die Teilnehmenden des Wettbewerbs schreiben eine deutschsprachige Rezension mit ca. 500 Wörtern zu einem von drei Werken chinesischer Science-Fiction (in deutscher Übersetzung) und schicken sie an die E-Mail-Adresse:

rezension[at]konfuzius-institut-hamburg.de

Alle Rezensionen werden von einer professionellen, unabhängigen Jury bewertet und die drei besten – d.h. inhaltlich fundiertesten, argumentativ und stilistisch überzeugendsten – werden mit attraktiven Preisen ausgezeichnet.

Die drei zu rezensierenden Bücher

1. LIU Cixin: Die drei Sonnen. (deutsch 2016, Heyne Verlag)
2. HAO Jingfang: Peking falten. (deutsch 2017, Elsinor Verlag)
3. CHEN Qiufan: Die Siliziuminsel. (deutsch 2019, Heyne Verlag)

Teilnehmende

Alle an chinesischer Science-Fiction interessierten Leserinnen und Leser, ohne Altersgrenze

Termine

Abgabe: bis 1. August 2020
Bekanntgabe der Preisträger_innen: 30. September 2020
Preisverleihung + Lesung: Mitte Oktober 2020 im Hamburg Yu Garden

Preise

1. Platz: 200€ vom KIHH plus 150€-Geschenkgutschein Thalia, Publikation im Konfuzius-Institut Magazin
2. Platz: 100€ vom KIHH plus 75€-Geschenkgutschein Thalia, Publikation im Konfuzius-Institut Magazin
3. Platz: 80€ vom KIHH plus 25€-Geschenkgutschein Thalia, Publikation im Konfuzius-Institut Magazin

Jury-Mitglieder

Prof. Dr. Shuangzhi Li (Literaturwissenschaftler an der Fudan Universität, z. Z. ehrenamtlicher Vizedirektor des KIHH)
Dr. Marc Hermann (Sinologe an der Universität Bonn, Übersetzer)
Dr. Jing Bartz (Autorin in Hamburg)
Felix Meyer zu Venne (Herausgeber vom Kapsel-Magazin)
Lukas Dubro (Herausgeber vom Kapsel-Magazin)

Teilnahmebedingungen

Eine PDF-Datei mit den ausführlichen Teilnahmebedingungen finden Sie auf der Seite des Konfuzius-Institut Hamburg: Link