HOME  > Chinese Bridge  > Wettbewerb für SchülerInnen

Chinese Bridge für Schüler/innen



Folgende Schüler und Schülerinnen belegten einen der ersten drei Plätze im deutschlandweiten Chinese-Bridge Wettbewerb mit Betreuung durch das Konfuzius-Institut Freiburg:

Gewinner

2018 (2. Platz)
Pascal van der Bij (Wentzinger-Gymnasium)
2016 (weltweiter Wettbewerb Platz 1)
Caroline von dem Bongart (Kolleg St. Blasien)
2014 (weltweiter Wettbewerb Platz 1)
Antonia von dem Bongart (Kolleg St. Blasien)



Der internationale Wettbewerb für Chinesische Sprache Chinese Bridge (汉语桥) wird von der Zentrale der Konfuzius-Institute in Peking (Hanban) veranstaltet. Der Wettbewerb für Schüler findet im Jahr 2018 zum 11. Mal statt. Chinese Bridge bietet Schülern aus aller Welt die Chance zusammenzukommen und ihre Chinesisch-Fähigkeiten auf einer internationalen Bühne unter Beweis zu stellen.

Der deutsche Vorentscheid für Schüler wird von der Abteilung für Bildungswesen der Botschaft der Volksrepublik China in der Bundesrepublik Deutschland getragen und in diesem Jahr (2018) vom Konfuzius-Institut Leipzig ausgerichtet. Die Gewinner des Vorentscheids in Deutschland werden nach China zum internationalen Finale eingeladen und haben dort die Chance mit Sprachstipendien und anderen Preisen ausgezeichnet zu werden.

Hier findet ihr das offzielle Einladungsschreiben und das Anmeldeformular

 

 

Termine

Deutscher Vorentscheid in Leipzig

16.  Juni
2018

Anmeldeschluss: 11. Mai 2018

-

Teilnahmebestimmungen

  • Vollendung des 15. Lebensjahres
  • Keine chinesische Staatsbürgerschaft
  • Kein Elternteil chinesischer Herkunft
  • Gute Ausdrucksfähigkeit, Lese- und Schreibkompetenzen in chinesischer Sprache, aber Chinesisch nicht als Muttersprache
  • Landeskundliche Kenntnisse über China
  • Kenntnisse bzw. Beherrschung einer chinesischen "kulturellen Praxis" (chinesische Lieder, Musik, Tanz, Akrobatik, Kalligraphie, traditionelle Tuschemalerei, Scherenschritt, Wushu oder Vergleichbares)
  • Wer schon einmal den ersten, zweiten oder dritten Platz in der nationalen Vorrunde belegt hat und/oder bei der Endrunde in China dabei war, kann nicht ein zweites Mal am Wettbewerb teilnehmen

Die Aufgaben für die Teilnahme am Wettbewerb sind

  • ein frei gehaltener Kurzvortrag in chinesischer Sprache (ca. 3 Minuten) zu einem selbst gewählten, chinabezogenen Thema (z.B "My China") ohne Hilfsmittel (PPT)
  • eine landeskundliche Prüfung
  • eine kulturelle Darbietung (ca. 5 Minuten) z.B chinesischer Gesang, Tanz, Scherenschritt, Kungfu u.v.m.

Ansprechpartner

Rufen Sie uns an oder schreiben Sie uns unter
Sprechzeiten:

Bitte vereinbaren Sie einen Termin mit uns.
Konfuzius-Institut Freiburg
Turmstraße 24
79098 Freiburg im Breisgau