HOME  > Über uns  > Der Verein

Der Verein



Das Konfuzius-Institut an der Universität Freiburg ist ein eingetragener gemeinnütziger Verein, der im Jahr 2009 in Kooperation mit der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, dem Bildungsministerium Chinas und der Stadt Freiburg (vertreten durch die Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe - FWTM) mit dem Ziel gegründet wurde, die Zusammenarbeit in den Bereichen Bildung, Kultur, Wirtschaft und Wissenschaft zwischen China und Deutschland zu stärken, die Entwicklung der chinesischen Sprachausbildung zu unterstützen und zu fördern sowie das gegenseitige Verständnis zwischen der Bevölkerung Chinas und Deutschlands zu verbessern. Der chinesische Partner des Institutes ist die Nanjing-Universität.

Der Vorstand

Vorstandsvorsitzender
Prof. Dr. Hans-Helmuth Gander, Dekan der Philosophischen Fakultät der Universität Freiburg und Direktor des Husserl-Archivs Freiburg

Stellv. Vorstandsvorsitzender
Prof. Dr. ZHANG Yibing, Präsident der Nanjing Universität

Weitere Vorstandsmitglieder
Dr. CHENG Xu, Prodekan des Instituts für Internationale Studierende der Nanjing Universität
Dr. Bernd Dallmann, Geschäftsführer der Freiburg Wirtschaft, Tourismus und Messe GmbH (FWTM)
Horst Kary, ehem. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Freiburg i.Br.

Gründung

Der Grundstein für das Konfuzius-Institut Freiburg wurde im Januar 2008 mit dem Besuch der Chinesischen Botschaft in Berlin durch eine Delegation der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg gelegt. Teilnehmer der von Prof. Dr. Gerhard Schneider geleiteten Delegation waren Dr. Bernd Dallmann von der FWTM (Freiburg Wirtschaft Touristik und Messe), Bernd Finger vom International Office der Universität Freiburg, Frau Justiziarin Wiesen-Emmerich, sowie Frau Dr. Haiyan Hu- von Hinüber, Leiterin des Studienbereichs Chinesische Sprache am Orientalischen Seminar der Universität und Beauftragte des Konfuzius-Instituts. 

Am 06. November 2008 machte sich eine weitere Delegation der Universität Freiburg, bestehend aus Prorektor Prof. Rühe, Herr Finger und Frau Dr. Hu-von Hinüber zu Gesprächen mit dem Chinesischen Nationalen Gremium für Chinesisch als Fremdsprache (Hanban) auf den Weg in die Zentrale der Konfuzius-Institute nach Peking. Die Konfuzius-Institut-Zentrale in Peking übernimmt die Grundfinanzierung der weltweiten Konfuzius-Institute und stellt überdies  Bücher, audiovisuelle und multimediale Materialien bereit und entsendet chinesische Dozenten nach Freiburg.

Die Delegation besuchte am 09. November 2008 die Nanjing Universität, wo sie zu Gesprächen mit Prof. Zhang Yibing, dem Prorektor der Universität Nanjing, und Prof. Cheng Aimin, dem Dekan der Fakultät für internationale Studiengänge zusammentraf.

Am 10. Juni 2009 unterzeichneten der chinesische Botschafter, Herr Ma Canrong, der Rektor der Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Prof. Dr. Hans-Jochen Schiewer und der Vorstandsvorsitzende des China Forums Freiburg (CFFR) und Geschäftsführer der FWTM, Dr. Bernd Dallmann, den Vertrag über die Einrichtung des Konfuzius-Instituts in Freiburg.

Ein weiterer Schritt war der Gegenbesuch des Rektors der Universität Nanjing, mit dem Prof. Rühe, Herr Finger und Frau Dr. Hu- von Hinüber am 15. Juli 2009 in Berlin zusammentrafen. Bei diesem Treffen wurde ein bilateraler Kooperationsvertrag abgeschlossen, in dem die Nanjing-Universität in Abstimmung mit der Zentrale der Konfuzius-Institute (HANBAN) die Patenschaft für das Konfuzius-Institut übernahm.